Der tödliche Lockdown, die Verfechter des Lockdown’s sind gemeingefährlich.

Die Grafik zeigt die wöchentlichen Toten in der Schweiz des statistischen Amtes der Schweiz im Vergleich mit den Jahren 2018 und 2019. Wer diesen Lockdown in Woche 12 ausgerufen hat, der muss jetzt mit seiner Verantwortung leben, denn die Verantwortlichen sind Totengräber, wer das nicht sieht ist blind! Mit der Angstmache (auch Verantwortung der Mainstream-Medien) stiegen die Toten, wobei wir eine fast konstante Steigerung der Zahlen haben ab schon Woche 10 und 11 (moderat und eventuell noch im Rauschen drin). Nachher wird es hässlich!

Gründe dürften sein:

  • Selbstmorde (Einsamkeit und Ökonomie)
  • verschleppte Operationen in den Spitäler
  • Angst davor, sich in Spitalpflege zu begeben oder Abklärungen zu machen

Bin ja gespannt, ob da Anklagen folgen, die sollten in einem funktionierenden Rechtsstaat kommen und der Bundesrat soll doch sofort in Globo zurücktreten!

Ein Leser hat mich noch darauf hingewiesen, dass man diese Grafik auch positiv interpretieren könnte, man also mit dem Lockdown schlimmeres verhindert hätte. Dagegen sprechen klar diese offiziellen Daten (https://covid-19-schweiz.bagapps.ch/de-2.html), denn sie zeigen einigermassen klar den Höhepunkt der Infektionen am 24.3.2020, wobei man grob 10 Tage Verschieber (Inkubationszeit, da ja nur Leute mit Symptomen gemessen wurden). Hoffe damit auch die letzte Unklarheit beseitigt zu haben (Donnerstag 21.5.2020 update gegen 15:23). Klar ist auch mit diesen Daten, man sah das Ende der “Welle” schon zur Zeit, wo dieser unselige Lockdown ausgesprochen wurde.

Noch ein Nachtrag: bester Link zu statistischem Amt ist der! Heute (31.5.2020) ist mir aufgefallen, dass die Daten bis ins Jahr 2019 noch leichte Änderungen erfahren, da immer noch Tote (wohl aus dem Ausland) nachgemeldet werden. Diese Änderungen sind nicht sehr relevant (5-10 Tote maximal in einer Woche).
Bezüglich Suizid habe ich nur Daten bis 2017 gefunden, werde wohl noch mit dem Amt telefonieren…