Glitzekleiner Leitfaden zur Wahrheitsuche

Wahrheit gibt es nicht, Ausnahme Glaube, aber dann nenne ich das nicht Wahrheit. Selbst in der Physik gibt es keine Wahrheit, sondern nur ein Stand des letzten Irrtums. Einsteins Relativitätstheorien sind Wahrheit in dem Sinne, dass Sie gelten, solange niemand dazu einen beweisbaren Widerspruch findet. Und glauben Sie mir, dieser Jemand wird kommen, früher oder später!

Mathematik ist ein Spezialfall und basiert auf der menschlichen Logik. So gesehen ist 2 + 2 genau 4, das könnte man als Wahrheit bezeichnen, indem Moment wo das mathematisch bewiesen ist. Mathematik ist in sich nicht unfehlbar, dazu empfehle ich den mathematischen Beweis von Kurt Gödel, der ist auch philosophisch interessant – keine Angst, auch bei Gödel ist 2 + 2 genau 4 (über Gödel finden Sie mehr, wenn Sie meine Blogs lesen im Umfeld von KI)!.

So, und jetzt kehre ich das Spie um, wann ist etwas weder Wahrheit, noch letzter Stand des Irrtums, noch eine aufrichtige Meinung?

  • Wenn jemand behauptet er sage die Wahrheit!, dann lügt er! Das gilt in allen Wissenschaften insbesondere in den Wissenschaften, welche auf töneren Füssen stehen, wie Psychologie und viele andere Ologien mehr! Auf tönernen Füssen steht eben auch ein Grossteil der Medizin (sagt da z.B. jemand er kenne die richtige Ernährung – Lügner)!
  • Wenn jemand mit Computermodellen arbeitet und diese nicht komplett offen legt. Es reicht sogar schon, wenn das Modell Voraussagen in die Zukunft macht, die ja unmittelbar nicht prüfbar sind. Ich will keine Vorschriften machen und Modelle können interessant sein, aber sie müssen bescheiden formuliert sein, sonst ist es eine Lüge. Wenn jemand, wegen eines solchen Modelles unmittelbar auch von Ihnen verlangt, sich zu ändern, ist er mindestens ein Hochstapler.
  • Wenn jemand andere Meinungsträger diskreditiert, beschimpft, dann kann seine Meinung nicht viel Wert sein, sonst würde er nicht zu solchen schändlichen Mitteln greifen. Das gilt universell für alle (Wissenschaft, Medien, Politiker, Bloger etc.).
  • Alternativlos gibt es nicht, das ist immer eine Lüge, es gibt unterschiedliche Alternativen und davon ist wohl nicht jede “gut”!
  • Wer zensiert ist ziemlich sicher auch ein Lügner, auch der “Staat”. Eine Meinung, ist eine gültige Meinung und muss publiziert werden können, selbst dann, wenn irgend welche Gruppen schlecht gemacht werden, denn diese Meinung diskreditiert sich ja selber und es braucht auch schlechte Beispiele. So ist auch jedes Buch, auch z.B. das Alte Testament zulässig, auch wenn da die Frau dem Manne untertan sein soll.
  • Wer Gewalt anwendet um seine Meinung durch zu setzen, der steht auf wackeligen Beinen, denn sonst bräuchte er keine Gewalt. Das gilt ebenso universell und Staaten kann man auch daran messen. Ein Staat der einen anderen militärisch überfällt oder Blockaden macht, die die Bevölkerung treffen, dem ist nicht zu trauen.

Denke, das ist ziemlich vollständig, wenn ich was vergessen haben sollte, bitte um Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.