Persönliche Zusammenfassung der Blogs und mein Antrieb und meine (neuen) Erkenntnisse.

Im Prinzip ist es einfach, was trieb mich zum Blog-Schreiben und was habe ich im Laufe der Zeit, wo ich meine Blogs geschrieben habe, selber gelernt. Meine persönliche Motivation ist nur verständlich aus meiner Geschichte und ich werde das kritisch beleuchten.

Spätestens in den 90er Jahren begann ich mich in der Schweiz irgendwie unwohl zu fühlen, das war mein Bauch. Über den Bauch habe ich schon geschrieben, ich denke es ist der einzige Ort, wo praktisch alle Informationen ankommen (eher unspezifisch), die werden da verknüpft (was mit der Logik und dem Grosshirn nicht geht) und daraus entsteht ein Gefühl, das man immer ernst nehmen muss. Nun bin ich mich gewöhnt solche Gefühle zu beachten, sei das geschäftlich, in Beziehungen oder auch im Sport. Ich habe also mein Bauch-Gefühl ernst genommen, geschaut und nichts gesehen. Dafür habe ich 2 sich ergänzende Erklärungen.

  1. Eine Ursache, die mein Bauch erkannt hat, ist die in meinem allerersten Blog beschriebene Regulationswut. Diese Regulationswut hat mich in allen Bereichen (Beruf, privat) gepiesackt, aber, weil das so langsam geschah, sah das mein Grosshirn lange Zeit gar nicht.
  2. Ich hatte beginnende schwere geschäftliche Probleme, natürlich gefolgt von privaten Problemen und ich dachte, logisch völlig richtig: Misserfolg macht auch depressiv, voilà!

Nun, irgend wann, so Ende Jahrhundert, bekam ich alle persönlichen und geschäftlichen Probleme wieder dahingehend in den Griff, dass ich frei vorwärts schauen konnte. Und mein Bauch hatte immer noch dieselben Probleme, eher verstärkt. Ich begann mich darum zu kümmern, indem ich ununterbrochen mit jedermann über Gott, die Welt und das Universum sprach, zu Gute kam mir, dass sowieso gerne tun. Ich hatte einige Bekannte die mein Bauchgefühlt teilten, zwar eher Verschwörungstheoretiker, aber nicht dumm. So gegen 2010 fasste ich den Entschluss, die Schweiz zu verlassen und begann mich für Kroatien zu interessieren und erkannte, dass in Kroatien deutlich mehr Freiheiten bestanden. Man konnte überall rauchen, Verkehrstafeln waren Empfehlungen, Sicherheitgurte waren optional und um polizeilich verzeigt zu werden, musste man ziemlich blöd tun. Ich organisierte mein zukünftiges Leben, Eigentumswohnung, ein wenig Land und Mitbesitz von 2 Olivenhainen. Sie sehen, ich wollte arbeitssam (Olivenbauer) und gesund in einem freien Land (vergleichbar zur Schweiz in den 50ern und 60ern) leben, alles war bereit!

Ich musste noch etwas Geduld haben, um ganz zu migrieren, denn meine Eltern begannen richtig alt zu werden und sie brauchten mich. Kurz nach dem Tode meiner Mutter, habe ich die Wohnung in Kroatien bezogen, ich hatte parallel noch eine sehr preiswerte Wohnung im Zürcher Oberland gemietet und dachte so passts. Meine Firma in der Schweiz machte genug Einnahmen um einfach zu leben und dann passierten 2 Dinge parallel, die ich nicht beeinflussen konnte. 2009 war ja der Bankencrash, was dazu führte, dass ich meine besten Kunden verlor, Es war einfach kein Geld mehr vorhanden um unsere gemeinsamen Projekte zu bezahlen, sowohl auf der Verlagsseite als auch in der letzten Bank, die mir noch verblieben war. Zusätzlich sorgte der Bankencrash auch dazu, dass mein Land in Kroatien dramatisch an Wert verlor, an einen Verkauf war nicht zu denken. Ich habe blitzartig reagiert, Zürcher Oberland ade und ich begann extrem preiswert zu leben, ohne aber an Lebensqualität zu verlieren. Ich tat aber nur noch Dinge, die kostenmässig unerheblich sind. Ich löste auch alle Verpflichtungen in Kroatien, die mich bisher dauernd zu Neuinvestitionen zwangen. Das hat mich zuerst einmal Geld gekostet, aber die laufenden Kosten wurden sehr gering.

Dann passiert noch was, Kroatien wollte ja immer in die EU (mindestens die politischen Eliten) und so geschah es dann auch. Und das war zwar nicht in meinem Sinne, aber ich konnte in Kroatien dieselbe Entwicklung beobachten, welche mir in der Schweiz quasi die Bauchschmerzen ausgelöst hatten. Das ganze ging einfach etwa vier mal schneller als in der Schweiz und man musste blind sein, um das nicht zu sehen. Alle Regulationswut kam ja mit dem EU-Beitritt und mehr und mehr veränderte das auch die Freiheit in Kroatien. Es gibt heute in Kroatien alles, was mich so sehr in der Schweiz störte. Am schlimmsten für mich ist das quasi neue Polizeiwesen und das stört auch eine Mehrheit der Kroaten heute. Mein Nachbar hier, er war für den EU-Beitritt(!) hat einen veritablen Krieg gegen die lokale Polizei geführt und dank hohen Beziehungen nach Zagreb, hat er diesen Krieg gewonnen, aber das ist eher ein Pyrrhus-Sieg und heute sagt er ganz klar, der EU-Beitritt war falsch!

Nun, das war etwas ausführlich, zurück zum Bauch, denn der ist hier mittlerweile im selben Zustand, wie in der Schweiz. Das wird in wenigen Jahren Konsequenzen haben, ich habe da neue Ideen, aber ich muss mich zuerst von Eigentum in Kroatien lösen und so lange bleibe ich stabil.

Aber mein Bauch liess mich nicht in Ruhe, im Gegenteil, und ich wusste, ich muss diesen Dingen auf den Grund gehen. Ich begann, für mich alleine über Themen zu schreiben und war der Meinung, dass ich das auch publizieren müsse, auch als Dankbarkeit für meine gesamte Erziehung. Mir keimte die Idee auf, dass ich meinen Beitrag zur Meinungsvielfalt machen muss, einfach darum, weil ich ein alter weisser Mann mit guter Bildung (danke Staat) bin und viel verschiedenartige Erfahrungen haben, die durchaus ein paar Alleinstellungsmerkmale haben. Nach dem also meine Word-Dokumente langsam wuchsen suchte ich Beziehung zu Verlagen (Baz, WEWO) indem ich die direkt anschrieb und ihnen meine Mitarbeit als freier Journalist anbot. Baz ging nicht mehr (Wechsel im Besitz, neu Tages Anzeiger) und Roger Köppel hat mir zwar mal geschrieben und dann ging nichts. Als dann ein äusserst geschickter EDVler, mit dem ich auch meine Jass-Server und Mail-Server betreibe, einen Blog über seine Ziegen machte, habe ich mich daran gehängt und habe nun meinen eigenen Blog.

Interessanterweise, am Anfang meiner Blogs (gewissermassen aus meinen Worddokumenten herausgezogen) war meine Meinung, dass das was auf der Welt passiert nicht etwa gesteuert ist (das wäre ja eine Verschwörungstheorie!), sondern dass es sich um Fehlentwicklungen handelt, welche man, mit Information und gutem vernünftigen Willen wieder korrigieren kann. Parallel zum Schreiben meiner Blogs, begann ich auch systematischer alternative Meinungen zu meinen Themen zu suchen. Ich habe dann herausgefunden (gefiel mir ja), dass es viele intelligente Menschen gibt, die alternative Medien betreiben und durchaus ähnliche Gedanken hatte, wie die in meinen Blogs.

Ich habe noch viel entscheidenderes gelernt, nichts was meinen Bauch stört ist nicht gewollt und gesteuert. Dahinter stehen manifeste Interessen, viel Geld und im Prinzip korrupte Handlanger. Am Schluss werde ich die für mich entscheidenden Quellen lüften und sie werden vielleicht staunen.

Die korrupten Handlanger sind die Mainstream-Presse inklusiver öffentlich rechtliche Anstalten und die politischen Eliten um uns herum. Die politischen Eliten heute sind Berufspolitiker, meist ohne tatsächlich eigene politische Überzeugung arbeiten, sondern ihren persönlichen Reichtum optimieren. Praktisch jeder heute Berufs-Politiker ist primär ein Lobbyist und sie alle haben Sekundäreinnahmen die ein unvoreingenommenes Politisieren verunmöglichen, dahinter stehen Grossfirmen (meist geleitet von Abzockern im Sinne der Abzockerinitiative in der Schweiz), von NGO’s, sehr oft in Amerikanischem Besitz oder indirekt bezahlt via die politische Partei. Wer sogenannt freiwillig bezahlt, der will was, das gilt genauso wie im Privatleben! Bei der Mainstream-Presse ist es etwas komplizierter (habe guten Link dazu), aber offensichtlich haben alle Mainstream-Medien ein grosses Finanzierungsproblem, das kann man am einfachsten Lösen in dem man sich mit der politischen Elite verkuppelt, und dafür Steuer-Geld bekommt. Es ist kein Zufall, dass vor allem die Linken für finanzielle Unterstützung der heutigen Mainstream-Presselandschaft sind. Wer den desaströsen finanziellen Zustand unserer Mainstream-Pressen nicht sieht, ok schwierig, der muss einfach auch wissen, dass das die alleinige Schuld der heutigen privaten Mainstream-Presse ist, irgend wann, so nach der Jahrtausendwende, wurde die ganze Presse-Informationsarbeit schlagartig gratis (Internet) und hier weiss ich es wirklich nicht, war das Absicht oder bodenlose Dummheit. Tatsache ist, wer damals seine Abonnemente nicht gekündigt hatte, war einfach nett und ein wenig finanziell dumm.

Manifeste Interessen und Geld. Hier geht es um die ganz Grossen und die sitzen mehrheitlich, für unsere Sicht in den Vereinigten Staaten von Amerika, ich rede da von einem Prozent Menschen, denen 99% von den Vereinigten Staaten gehört. Der grösste Irrtum, den man machen kann, ist zu glauben, dass sogenannte parlamentarische Demokratien irgendwas mit Demokratie am Hut haben. Während das in den Vereinigten Staaten zum Allgemeinwissen gehört ist dieses einfache Wissen in Europa komplett ausgeblendet und doch ist es auch in Europa einfach sichtbar, insbesondere wenn sie sehen, wie verzweifelt Wähler Alternativen suchen. In den Vereinigten Staaten von Amerika ist die Lage noch zugespitzter, weil nach dem zweiten Weltkrieg die Verreinigten Staaten sich nicht nur als Oligarchie sehen, sondern sie sind auch Hegemon und weit aus grösste Weltmacht. Das benützen sie schamlos um alles was geht zu destabilisieren und damit zu beherrschen. Dafür nehmen sie sich Rechte heraus, die sie anderen nicht zugestehen. Überspitzt, aber richtig ist die Bemerkung, dass sämtliche Präsidenten der Vereinigten Staaten eigentlich vor Kriegsgericht hätten gestellt werden müssen (das sagt übrigens Noam Chomsky, ein Amerikaner und eine Intelligenz-Bestie dazu), weil alle (Trump noch nicht!?) Angriffskriege gestartet haben, alle, insbesondere auch Obama, der ironischerweise mit dem Friedensnobelpreis-Preis ausgestattet wurde.

Nun, das ist nicht gerade optimistisch, was ich hier schreibe, aber wenn 2 Dinge geschehen, dann ist diese Entwicklung kippbar, ohne Revolution!

  1. Wenn allen Menschen, die unideologisch denken können, diese, meine Gedanken (auch gestohlenen Gedanke 😉 ) plausibel sind und sie entsprechen wählen würden.
  2. Zusätzlich muss auch eine sehr kritische Gruppe, mindestens teilweise, freiwillig aus der Erkenntnis umdenken und es braucht nur einen glitzekleinen Schub: hört auf, die Menschen gleich zu sehen, gleichwertig ist OK und dann seht Ihr sofort die wahren Feinde der Demokratie, das sind nicht z.B. die SVP oder die AfD. Wenn eine Partei für echte Partizipation der Bürger ist, dann ist die eher wählbar (aus Vernunftgründen), wie alle anderen Parteien, welche auf dem Prinzip “gleich, Gleichheit” aufbauen. Selbstverständlich ist auch eine (echte) Sozialdemokratische Partei wichtig und wählbar, aber die Gleichmacher (rote und grüne), sind die Steigbügelhalter der Oligarchen und Geldeliten (schaut mal nach Baselstadt oder die Deutschen nach Berlin). Schiesst Euch bitte nicht ins eigene Knie und lernt endlich aus der Geschichte, dass der Sozialismus immer in Oligarchie endet, einer Oligarchie die ökonomisch zusätzlich noch beliebig dumm ist, da ist z. B. die US-amerikanische Oligarchie geschickter aber letztlich nicht weniger verheerend!

Liebe Linken und Linksgrüne, ich zweifel nicht an Eurem Herzen, nur gebt der Vernunft, dem Verstand auch eine Chance, dann kommt es definitiv gut, ohne Krieg und Revolution, andernfalls ist wohl eine Revolution unausweichlich und das endet zuerst im Desaster! Wir alle sind in der Lage Reichtum gleichmässiger zu verteilen und die meisten wollen das. Man muss das Gute im Menschen suchen, und hat er Gutes, das haben wohl alle irgendwie und irgendwo, so muss man sich damit verbünden und sich nicht sinnlos bekriegen und vor lauter Rechthaberei noch Umerziehung betreiben, das hilft nur den 1% Superreichen. Aber zuvorderst braucht es frei Sicht, dass geht nicht mit ideologischer Brille 😉 . Schaut, mir würde schon reichen, wenn Ihr die Einsicht gewinnen könntet, dass man es auch gut meinen kann, wenn man ein anderes Denkgebäude hat! Ich verachte Euch nicht, ich bitte Euch nur darum, mich auf meine Weise glücklich leben zu lassen, mit einem Minimum an Vorschriften und Einschrängkungen. Ich bin offen für Eure Kritik, sie ist auch manchmal richtig und wichtig, seid gleich offen für die Meine. Nur eine gelebte Meinungsvielfalt erhält eine Demokratie und die wollt Ihr doch auch!

Mit dem Bauch bin ich eingestiegen, mit dem Bauch höre ich den Blog auf. Mein Bauch scheint zu anerkennen, dass ich durch diesen Erkenntnismarathon (Blogs, Quellen) meinen inneren Frieden mindestens teilweise gefunden habe, denn ich verstehe die Welt wieder, so wie sie mir erscheint und ich wünsche mir, dass es auch für Euch Leser hilfreich war. Vermutlich werden meine Blogs in Zukunft weniger, aber ich werde weiterhin mein (naturwissenschaftliches) Auge auf die Entwicklungen werfen und gegebenenfalls meinen Senf dazu geben.

Nun die versprochenen Namen mit quasi google-Hinweisen. Beachten Sie bitte, dass Sie Punkt in der Liste als Ausgangpunkt in eine Reise der Erkenntnis umwandeln können und selbst hier, bitte bleiben Sie kritisch! Sie werden zwangsläufig auf kenFM (.de) stossen, dahinter steht Ken Jebsen , folgen Sie dieser Adresse, diesem Journalistennamen und sie werden genauso fündig. Ken Jebsen hat ein eigentlich auch sehr universelles Wissen und versteht es ausgezeichnet die Interviewten durch gute Fragen (er kennt die Antwort!) in Höchstform zu bringen.

Namen:

  • Noam Chomsky, eines der letzten Universalgenies, egal worüber, immer für eine Überraschung gut
  • Richard David Precht, ein freier Denker, Philosoph und Dozent. Sehr horizonterweiternd, ein ursprünglich Linker, was er heute wirklich ist, ich weiss es nicht.
  • Daniele Ganser, Schweizer Historiker und Friedensforscher, gründlich und präzise und viel Überraschendes. Stichwort: Imperium!
  • Rainer Mausfeld, eine Wucht und wohl der beste Forscher im Bereiche der politischen Manipulation, wenn Sie den verstehen, verstehen Sie viel!
  • Erwin Thoma, Unternehmer, Biologe (teuflisch gutes Wissen rund um Evolution), Förster, Wiederentdecker von Erkenntnissen im Umgang von Holz und so abgrundtief positiv und er lebt seine philosophische Seite, kann er besser wie ich (das nennt sich Bescheidenheit ;-).
  • Lothar Hirneise, ein Nicht-Mediziner, der wohl alles bezüglich Krebs weiss, was man heute Wissen kann, besser als alle vermeintlichen Spezialisten. Wer ihm zuhört, der verliert sicher einen Teil seiner Krebsangst, gilt speziell auch für Brustkrebs bei Frauen! Eine Krebszelle ist keine entartete Zelle, im Gegenteil, sie hilft länger zu leben (Trick der Evolution), aber hören sie selber!
    Und dann gibts noch den: https://kenfm.de/ruediger-dahlke-kriege-in-medizin-und-koerper/ , der sagt kein Wort über Hirneise, aber die Verwandschaft ist unglaublich!
  • Gerald Hüther Sie werden Ihr Gehirn besser verstehen. (e.g. Selbstheilungskräfte des Gehirns im Kampf gegen Demenz).
  • Udo Ulfkotte, ein geläuteter Journalist, Buchautor, der mit Namensnennung über gekauften Journalismus und Journalisten spricht und alles ist belegt, erkennt man auch daher, dass ihn nie jemand vor Gericht gezerrt hat, nicht mal die BRD, die er eines Giftgas-Einsatzes bezichtigt. Er war übrigens 17 Jahre in Amt und Würde (als führender Journalist) und dann…
  • Norbert Häring, freier Journalist, Ökonom und kritischer und bescheiden gebliebener Denker, Blogschreiber und Buchautor und vielen Mächtigen ein Dorn im Auge. Sie sollten (nur als Tipp zu interpretieren) von seinem Blog ausgehen (er stellt sich vor) und dann googeln Sie z.B. seinen Namen mit dem Wort Bargeld!
  • Matthias Weik und Marc Friedrich (der grösste Crash aller Zeiten). Eigentlich fasst der unterhaltsam einige meiner Blogs zusammen. Er kommt aus der Ökonomie. Das fasziniert mich, denn ich komme eher aus der Naturwissenschaft, aber gleiche/ähnliche Schlussfolgerungen. Es ist auch eine Warnung an alle, die glauben wir müssen näher zur EU.
  • “Der Selbstmord Europas”: Bestseller-Autor Douglas Murray im Interview (DE). Ein Historiker, der hat mir noch gefehlt!
  • KenFM im Gespräch mit: Stefan Schubert (“Die Destabilisierung Deutschlands”). Der Staat schweigt absichtlich und Mainstream-Medien ebenso. Echt erschütternd.
  • KenFM im Gespräch mit: Paul Schreyer (“Die Angst der Eliten”)
    Rundet Ganser und Mausfeld ab!
  • Tiefenstaat: googlen Sie “kenfm ullrich mies”. Sackstark.
  • Professor Hans-Werner Sinn , da findet man viel Richtung Schuldenkrise und Target Saldi
  • Bildungshammer: Gerald Hüther (“Mit Freude lernen”)
  • Dr. med. Klaus Hartmann,Wie sicher sind Impfstoffe wirklich? Er sass an der Schnittstelle: https://www.youtube.com/watch?v=S44J3vU_WYQ
  • ganz neu für alle Träumer eines menschgemachten Klimawandels: https://nuoviso.tv/home/anti-spiegel/cook-studie-widerlegt-weniger-als-1-machen-menschen-fuer-klimawandel-verantwortlich/ und
    https://www.youtube.com/watch?v=uMmPNQDLprY&feature=push-fr&attr_tag=9RDpRpf1SYyXxYJs%3A6

Beteiligen Sie sich an der Unterhaltung

2 Kommentare

  1. Jetzt habe ich mich so auf ihren blog gefreut, weil er viele meiner eigenen Ansichten und Erkenntnissen wiedergibt; und jetzt hören Sie bereits wieder auf. Wieso das denn? Und: bleiben Sie in Kroatien, kehren Sie in die Schweiz zurück, oder gehen Sie ganz nach Asien? Ich will da nicht unhöflich (neugierig) sein, aber mich interessieren Ihre Überlegungen zu den einzelnen Ländern und deren Zukunft.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.