Corona, die totale Entlarvung der Polit-“Eliten”.

Absatz 1 geschrieben am 18.3. und ich lasse es so stehen, aber es folgt Absatz 2 vom 30.3.2018

Wer meine Blogs ein wenig kennt, der weiss, dass ich Aktualität eher scheue, denn Distanz ist mir wichtiger als Aktualität. Trotzdem, in diesem Falle, muss ich davon abweichen, weil gerade aktuell, sich die Lage unangenehm zuspitzt.

Ein paar Vergleichszahlen:

Gehen wir mal davon aus, dass es den Corona Virus neu gibt (studieren Sie dazu aber unbedingt den wissenschaftlichen Link zum Corona-Virus im nächsten Abschnitt). Gehen wir auch davon aus, dass jeder Tote einer zuviel ist und das jeder Tote quasi gleichwertig ist. Die folgenden Zahlen zeigen klar, dass die Gefahr vom Corona-Virus komplett dramatisiert wird.


JahrTagBis 18.3.2020
Im Jahr
In Prozent aller Toten
Anzahl Tage im Jahr
Anzahl Suizide 800’0002’192
1.3501%
77
Anzahl Verkehrstote60’602166
0.1023%


Anzahl Corona Tote35’642987’5190.0602%


Anzahl Grippe Tote400’0001’0960.6751%


Anzahl HIV Tote1’702’5124’664359’1602.8733%


Anzahl Malaria Tote993’4212’722209’5711.6766%


Anzahl Hungertote11’680’00032’0002’464’00019.7120%


Anzahl Tote total59’253’247162’33812’500’000100.0000%


Quellen sind: https://www.worldometers.info/de/ und https://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/suizid-weltweit-nehmen-sich-800-000-menschen-pro-jahr-das-leben-a-1252666.html und Grippe aus https://www.pharmazeutische-zeitung.de/2017-12/weltweite-studie-zahl-der-grippetoten-hoeher-als-gedacht/

Klar, Vergleiche sind schwierig, sie hinken immer, aber mich beschleicht ein eher unheimliches Gefühl, wenn ich diese Zahlen in obiger Tabelle anschaue. Dabei macht mir nicht Corona Angst (auch wenn da noch eine exponentielle Steigerung wahrscheinlich wäre), sondern doch eher die Zahlen zu den Suiziden. Mit den Grippe-Toten scheinen wir heute leben zu können und es wird sich zeigen, dass man die Corona-Toten und die Grippe-Toten nicht einfach addieren müssen/können, da sie dieselbe Gruppe der Menschen gefährden, denn, wer an einer Grippe stirbt ist auch durch den Corona-Virus gefährdet und vice versa.

Wie beurteile ich kurz die Situation im Zusammenhang mit dem Corona-Virus in Europa?

  • Was mit der Klima-Angst nicht mehr so recht gelingen wollte wird jetzt mit dem Corona-Virus versucht. Ziel ist Panik und gleichzeitig die Ausschaltung der Demokratischen Ordnung. Wer diesen wissenschaftlichen Link zum Corona-Virus hört, wird das noch besser verstehen. Was ja ganz erstaunlich ist, dass ganz neu Grenzen geschützt werden (Landesgrenzen, Schengen-Aussengrenzen), wo es vor kurzem noch hiess, dass das gar nicht gehe und/oder purer Rassismus und Nazitum wäre!
  • Unsere Demokratien (die sie schon länger nicht mehr waren) mutieren jetzt zu offensichtlichen Diktaturen mit den Mitteln des Notstandes, selbst in der Schweiz wird die Armee gerufen um den Virus zu bekämpfen.
  • Die Ökonomieen der Europäischen Länder werden bewusst von den Europäischen “Eliten” geschwächt/zerstört. Wir werden wohl noch kriegsähnliche Wirren erleben müssen und auch die Abstimmungs- und Wahlagenden werden manipuliert werden. Man kann jetzt, mit denselben Mitteln, mit denen Geschäfte geschlossen werden, auch Abstimmungen verbieten und man kann die Überwachung der Menschen auf die Spitze treiben.
  • Vor allem Deutschlands und Frankreichs Polit-“Eliten” können von den Notstandsmitteln profitieren, denn die nächsten Wahlen würden die etablierten ehemaligen Volksparteien ohne Panikmache nicht überleben und das wissen sie. In Frankreich und Deutschland herrscht faktisch ein Demonstrationsverbot (via Notrecht und Einschränkung der Versammlungsfreiheit). Gelbwesten müssen pausieren (Dauer unbekannt) und in Deutschland hat die Regierung ja schon in undemokratischer Weise eine unbeliebte demokratische Wahl als “ungültig” erklärt (vor dem Corona-Virus). Stichwort Thüring.
  • Dass die bestehende EU (inkl. der Schweiz) schon vor dem Corona-Hype ein Sanierungsfall war (der Kollaps war/ist unausweichlich) ist wohl kaum zu bestreiten. Jetzt, mit den Mitteln des Notstandes könnte das bereinigt werden, auf Kosten der Menschen, die nicht im globalen Sinne Reichtum angehäuft haben. Wer jetzt noch Geld bei Banken und Versicherungen im EU-Raum hat (inkl. Schweiz) hat, ist akut gefährdet. Eine Enteignung ist jetzt machbar geworden und wird wohl auch (mindestens teilweise) gemacht werden (Griechenland war da wohl ein Probe-Galopp).
  • Dieser Link hilft auch für tieferes Verständnis!

Es gehört wohl zu meinem Alterprivileg, dass ich heute die Entwicklung der letzten 50 Jahre sehr klar sehe. Grob gesagt lief folgender Film:

  • schleichende Entmündigung der Bürger
  • schleichend zunehmende staatliche Abzocke in allen Bereichen
  • schleichende zunehmende vom Staat mitorganisierte Konsumwut der Bürger.
  • schleichende komplette Gleichschaltung der Presselandschaft.
  • schleichende Umkrempelung der Bildung in Richtung Kosum und Kritiklosigkeit.
  • Schleichende zunehmende Einmischung des Staates in die Erziehung der Kinder (auch eine Form der Entmündigung).
  • schleichende Zunahme der Überwachung der Bürger in allen Gebieten, d.h. für die es vergessen haben, die ursprüngliche Idee war mal, dass der Bürger den Staat überwachen sollte und das wäre, wie wir heute sehen, auch dringend notwendig.
  • Schleichender Umbau des Rechtssystems in ein nicht mehr zu durchschauendes Dickicht (Gesetzesflut). Schleichende Politisierung der Richter, der Gerichte und der Staatsanwälte.

Die Argumentations-Mittel sind sehr grob einfach zu nennen:

  • Panikmache (extrem dann Klima und Corona), was zu mindestens in der Schweiz strafbar wäre, “Sicherheits”-Argumente und (psychologische) Manipulationen. Zu den Manipulationen gehören unter anderem gezielte Fehlinformationen, bewusstes Ausblenden von Informationen und die ganze Palette der Psychologie. Zu letzterem zähle ich auch Political Correctness und das ganze Gender-Zeugs.

Es gibt noch ” Argumentations-Mittel ” der zweiten Art, die ich noch nicht verifizieren konnte, die ich aber hier doch mal erwähnen möchte:

  • chemische Mittel und
  • gezielter Einsatz von Strahlung zum Beispiel durch Satelliten

Zu den chemischen Mitteln gehören Hormone z. B. im Trinkwasser (wurden gefunden, Herkunft, so weit ich heute weiss eher unklar) und Pheromene (nimmt man bewusst nicht wahr, kenne keinen Nachweis) und bei den Strahlungen bin ich auf einen Link gestossen, der mir interessant scheint.

Absatz 2 vom 30.3.2018

Die Lage hat sich komplett geklärt und die heisst:

  • Corona ist ein moderater Grippevirus, der die Lunge schädigen kann und bei einer geschädigten Lunge kann er oft zum Tode führen (grob 3% – Chinesische Zahlen, Italienische Zahlen). Zum Tod kann es auch führen, wenn die betroffenen Menschen schon anderweitig bedroht sind (z.B. hoher Blutdruck, schlechtes Immunsystem). Wenn es keine Vorbelastung gibt, dann ist die Todesrate sicher unter 1% (Deutsche Zahlen, nordische Länder).
  • Wir müssen, so schnell wie möglich, Herdenimmunität erreichen (60-70% Infiszierte) und dann ist gut (wie jedes Jahr mit Grippe). Einfach diesen Link hören und genau hören, auch wer diese Frau ist und war, das reicht! Das versteht jeder Depp und eigentlich müssten das auch unsere Politiker schaffen ;-).
  • Wenn wir der Meinung sind (das kann man rechnen), dass unser Gesundheitssystem das momentan nicht schafft, dann und nur dann sind verlangsamende Interventionen angebracht (Schulschliessung, Einschränkungen der Grundfreiheiten (Versammlungsfreiheit um eine zu nennen), Behinderungen der Wirtschaft).

Das ist die ganze Geschichte! Tote sind immer traurig (ich bin ja altermässig auch in der Risikogruppe 😉 ), aber das ist durch keine Massnahme zu verhindern.

Wenn aber im Welschland (franz. Schweiz) Französische Corona-Patienten aufgenommen werden, dann ist das eine “schöne” Geste, aber ein Hohn für alle Firmen die jetzt unter Corona-Massnahmen leiden, denn das heisst ja ungefähr, dass unser Gesundheitssystem aufnahmefähig genug wäre um die Schweizer Notfälle auf zu nehmen. Wir aber unserseits schädigen parallel unsere Wirtschaft massiv – das ist ein Widerspruch!

Ich drücke allen meinen Lesern die Daumen, Angst vor Corona aber ist nicht angebracht und ja, wie bei Grippe, es kann jeden erwischen, auch mich!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.